Welche Musik höre ich? – Autorenwahnsinn Tag 8

Okay, die heutige Frage habe ich leicht abgewandelt, denn eigentlich sollte ich über meinen Sommer-Soundtrack schreiben. Ich unterscheide aber nicht nach Jahreszeiten, sondern nach Stimmungen.

Immer mit dabei sind jazzige Balladen (Oleta Adams, Diana Krall, Joni Mitchel), James-Bond-Sound (Rise like a Phoenix, Kiss of the Spider Woman von Thomas Borchert gesungen) und Songs von Sting und Chris Rea. Aber auch klassische symphonische Musik, hier vorzugsweise die emotional aufwühlenden, gewaltigen Russen (Rachmaninow, Khatchaturian, Tschaikowski, Mussorgski). Und Musical gehört auch unbedingt dazu, allen voran „Tanz der Vampire“.

Ein Lied höre ich momentan fast täglich, es hat mich bei Shark Temptations begleitet, weil es wunderbar zu Merahwi passt:

 

Bei Musik kann ich nicht wirklich zwischen mir als Autorin historischer Thriller und mir als Autorin von zeitgenössischer Romantic Suspense unterscheiden, denn Musik ist für mich etwas extrem Persönliches und gibt einen sehr tiefen Einblick in mein Wesen. Zwar nicht ins 18. Jahrhundert, aber zur Power des Marchese passt dieses hier:


 

Bild: © olly – Fotolia.com

2017-08-08T12:03:46+00:00