Beim Poker gewinnt nicht der mit dem bessern Blatt, sondern der mit den besseren Nerven.

Nerven aus Stahl oder Die Figur in einem Satz

Am Anfang stand ein Bild. Ich hatte den groben Plot, ich wusste, dass der Roman im Sommer spielt, und ich wollte unbedingt, dass Merahwi und Julian auf dem Cover Sonnenbrillen tragen. Weil die für mich ihre Coolness ebenso transportieren wie den Juli in der Stadt. Über die Sonnenbrillen sprangen meine Assoziationen an, und ich landete beim Poker. Ich erkor es zum Leitmotiv und baute immer wieder ganz bewusst Anklänge daran ein.

Dieser Satz fällt in der Garage, als Merahwi und Julian auf dem Weg zu einer heiklen Verhandlung sind. Er steht so hundertprozentig für den Hai! Denn die besseren Karten hat eindeutig der Gegner, Merahwi verfügt jedoch über Nerven aus Stahl.

Großer Auftritt für einen Satz

Bei der letzten Textkontrolle markiere ich mir immer die griffigen Zitate, und in dieses verliebte ich mich geradezu. Weil es den Charakter meines Helden ebenso zusammenfasst wie den Roman.

Es war das erste Mal, dass ich einem Buch ein Motto voranstellte, doch hier konnte ich nicht widerstehen. Ich finde den Satz einfach zu markant und zu schön, um ihn im Spannungsrausch zu überfliegen, und spendierte ihm daher noch einmal einen großen Soloauftritt. 🙂

Willst du den Roman lesen, in dem mit hohem Einsatz gespielt wird? Dann geht es hier entlang.

Das Buch lesen*

Aus diesem Buch stammt der Satz

Poker mit Hai