Lesetipp: Mr. Cutter’s Special Way of Kissing (S.B. Sasori)

Das Buch beginnt mit einem Selbstmord, ein Halb-Japaner springt von einer Autobahnbrücke in Nagoya mitten in die Arme des Todes. Doch der tut etwas, das er nur sehr selten macht: Beeindruckt von der Schönheit des Selbstmörders und einem Rest von Leben, das sich weigern will zu gehen, macht der Tod ihn zu seinem Begleiter, Geliebten und Gehilfen und verleiht ihm einen neuen Namen. Teshi.

Das Buch schildert das Dreiecksverhältnis von Teshi, Mr. Cutter (dem Tod) und Jacob Getty. Der wurde unehrenhaft aus der Armee entlassen, fristet nun sein Leben als Taxifahrer und träumt davon, Chauffeur zu werden und eine stattliche Limousine zu lenken. Genau diesen Wunsch erfüllt ihm Teshi, doch Jacob ahnt, dass er an Bedingungen geknüpft ist, die über das Versprechen ihn nicht zu küssen hinausgehen.

Allein die Idee für diese Geschichte finde ich schon großartig, doch die Umsetzung macht sie zu einem wahren Genuss. Ich kenne wenige Autoren, die über eine dermaßen poetische Sprache verfügen und gleichzeitig spannend erzählen. Sprache, Idee und Handlung stehen im Mittelpunkt dieses Kurzromans, gefolgt von interessanten Figuren, die trotz oder wahrscheinlich gerade wegen der extremen Verdichtung in ihrer Komplexität zu spüren sind. Nur die Liebesbeziehung zwischen Teshi und Jacob entwickelt sich ein bisschen gar schnell, was aber einerseits dem Format und andererseits der knappen Handlungszeit von drei Tagen für den Haupthandlungsstrang geschuldet ist. Es geht dabei nicht darum, wie sich die beiden verlieben, sondern welche Auswirkungen diese Liebe auf alle drei Beteiligten hat.

Die Autorin geht mit ihren Figuren rau um, ohne BDSM zu schreiben. Die Mischung aus Lust und Gewalt leitet sich aus der Figurenpsychologie ab und balanciert sehr gekonnt an der Grenze zu Missbrauch und Überforderung, ohne sie jemals wirklich zu überschreiten. Sie gehört unbedingt zur sehr glaubwürdig aufgebauten Atmosphäre. Faszinierend fand ich auch die je nach Perspektive wechselnde Sympathielenkung.

Sprachlich top, atmosphärisch dicht und eine Story abseits des Romance-Mainstreams. Die Länge ist genau richtig, mehr hätte die Geschichte vermutlich zerstört. Eine unbedingte Leseempfehlung für einen höchst faszinierenden Lesetag.

Auf Amazon bestellen*
2018-08-22T13:21:32+00:00