Jetzt ist es genau zwei Monate her, dass ich „Der Schwur der Schlange“ auf die Leserschaft losgelassen habe. Der dritte Band, oder zumindest ein paar Schlüsselszenen daraus, formiert sich auch schon in meinem Kopf. Trotzdem widme ich mich derzeit einem anderen Projekt, das mich schon lange beschäftigt.

Aus einer heimlichen Leidenschaft wird ein Projekt

Du weißt, ich mag charismatische, männliche Charaktere und Beziehungen zwischen starken Figuren. Was liegt da näher, als einmal zwei Männer aufeinander loszulassen? Gay-Novels waren lange eine heimliche Leidenschaft von mir, ich las sie ziemlich verschämt und hoffte, dass mich niemand dabei erwischt. Und dann stellte ich fest, wie viele außer mir sich von diesem Genre angezogen fühlen, auch und gerade Frauen. Also fasste ich mir ein Herz und begann selbst eine Gay-Novel zu schreiben.

Der Hai (Arbeitstitel)

Sie trägt den Arbeitstitel „Der Hai“ und spielt im heutigen Wien. Du kennst mich, ich liebe Spannung, und die wird auch nicht zu kurz kommen, denn es geht um ein geschmuggeltes Kunstwerk, das in die falschen Hände gerät. Ich bin bereits im Rohtext über der Hälfte, so sehr reißt es mich selbst mit 🙂

Nur wie bringe ich es meinen Lesern bei?

Eine Frage blieb allerdings: Kann ich meinen bisherigen Lesern, kann ich dir zumuten, ein homosexuelles Paar in den Vordergrund zu stellen? Ich denke schon. Für mich macht das Geschlecht keinen Unterschied. Mir ist aber bewusst, dass dieses Thema polarisiert und ich möchte auch niemanden unabsichtlich vor den Kopf stoßen. Deshalb habe ich mich entschlossen, unter einem offenen Pseudonym zu veröffentlichen.

Was ist ein offenes Pseudonym?

Das bedeutet, dass ich zwar unter einem anderen Namen veröffentliche, mich aber dazu bekenne. Dass jeder weiß, welche reale Person dahintersteht. Ich verwende das Pseudonym ausschließlich, um meinen Lesern Klarheit zu verschaffen. Wo Barbara Drucker draufsteht, sind historische Thriller drin. Und wo B.D. Winter draufsteht, findest du Spannungsliteratur mit Tiefgang. Und Liebe. Zwischen Männern.

B.D. Winter

Das ist also mein Pseudonym für Gay Romantic Thrill. Besuche mich doch auf meiner Facebook-Seite und am besten spendierst du ihr gleich ein Like. Dann bekommst du nämlich nicht nur laufende Textschnipsel, sondern du merkst auch, worauf ich wirklich Wert lege. Auf Romantik und Spannung, auf Beziehungsthemen, die sich gar nicht von denen eines Heteropaares unterscheiden. Und es bleibt immer ästhetisch, im Schmuddel-Eck wirst du mich niemals antreffen 😉

Sehen und lesen wir uns?

 

Bild: © ViennaFrame – Fotolia.com