#Autorenwahnsinn Tag 21: Was hörst du während des Schreibens?

Die tausend Klänge von Stille. Ganz selten lege ich Musik auf, die zum Text passt, also wenn meine Figuren ein bestimmtes Musikstück hören und ich darüber schreibe. Aber in der Regel will ich meinen Kopf frei haben, um die Geräusche und Klänge zu hören, die im Text selbst vorkommen – Eintauchen geht bei mir nun mal nicht, wenn ich mich von außen zudröhne. Und so gerne ich sonst jazzige Songs und Balladen höre, beim Schreiben lenkt mich alles ab, was Text hat.

 

Bild: (c) olly – Fotolia.com