Charaktere, die im Kopf bleiben

Welcher Autor träumt nicht davon, unvergessliche Charaktere zu schreiben? Figuren, über die man spricht, an die man sich noch Jahre nach der Lektüre erinnert. Wir sind in unsere eigenen Helden und Heldinnen verliebt und können uns gar nicht vorstellen, dass es jemand anderem nicht so ergeht. Oder wenn wir es uns vorstellen können, wollen wir [...]

Charaktere, die im Kopf bleiben2020-05-14T16:35:36+02:00

Mein Genre – Welches Genre fühlt sich nach zu Hause an?

Liest du nur ein einziges Genre? Das dachte ich mir fast schon. Ich jedenfalls wollte mich schon beim Lesen nicht auf ein einziges festlegen. Und doch gibt es Gemeinsamkeiten sowohl bei meinen eigenen Romanen als auch bei meiner Lektüre. Und deshalb habe ich sehr wohl ein Genre, in dem ich mich zu Hause fühle, auch [...]

Mein Genre – Welches Genre fühlt sich nach zu Hause an?2020-03-30T18:35:08+02:00

Love my villains – Ein Fazit

Heute ist auf Facebook die Challenge "Love my villain" zu Ende gegangen. Einen Monat lang beantworteten unsere Gegenspieler pro Tag eine Frage. Ich liebe solche Challenges, weil sie Facetten von Figuren offenbaren, die man am Reißbrett gar nicht in dieser Tiefe planen kann. Und ich verfolge auch die Antworten anderer Autoren, denn meine Schreibcoaching-Gruppe nimmt an [...]

Love my villains – Ein Fazit2019-06-30T18:39:56+02:00

Kann man heute überhaupt noch Heldengeschichten schreiben? Die schwierige Suche nach einem Genre

Woran erkennt man, dass sich ein Konzept weiterentwickelt hat? Nun, ich kann nur von mir selbst reden. Ich spüre es. Schön wäre ja, wenn man sofort weiß, bingo, das ist es! Nur leider läuft es nicht immer so, zumindest nicht in meinem Leben. Ich hatte nur ein sehr diffuses Gefühl, dass die Dinge auf einmal nicht [...]

Kann man heute überhaupt noch Heldengeschichten schreiben? Die schwierige Suche nach einem Genre2020-03-26T13:31:23+01:00

Goodbye 2018, welcome 2019

Überall werden Jahresrückblicke geteilt – muss man das machen? Ich glaube, ich habe es noch nie getan, aber bekanntlich gibt es für alles ein erstes Mal. Schon seltsam, dass ich ausgerechnet heuer damit anfange, hat es doch weitaus spektakulärere Jahre gegeben. Andererseits, soooo unbedeutend war 2018 gar nicht. :-) Das Jahr begann ziemlich ruhig. [...]

Goodbye 2018, welcome 20192018-12-31T14:05:49+01:00

Ein heikles Genre: Gay. Romantic. Thrill

Jetzt ist es genau zwei Monate her, dass ich "Der Schwur der Schlange" auf die Leserschaft losgelassen habe. Der dritte Band, oder zumindest ein paar Schlüsselszenen daraus, formiert sich auch schon in meinem Kopf. Trotzdem widme ich mich derzeit einem anderen Projekt, das mich schon lange beschäftigt. Aus einer heimlichen Leidenschaft wird ein Projekt Du weißt, [...]

Ein heikles Genre: Gay. Romantic. Thrill2017-05-09T11:17:09+02:00

Meine Schreibbuddys

#Autorenwahnsinn Tag 28: Mit welchen Autoren tauschst du dich aus? Wer sind deine Schreibbuddys? Wenn ich hier eine Person hervorheben soll, wäre das meine ehemalige Co-Autorin Elke Lakey. Wir veröffentlichten gemeinsam Karl-May-Fanfiction und schreiben immer noch an einer modernen Vampirreihe, allerdings rein zu unserer privaten Unterhaltung. Mit Elke kann ich sehr gut über Figurenpsychologie reden. Ich [...]

Meine Schreibbuddys2017-01-29T01:44:41+01:00

Zwei Profis für wunderschöne Bilder

An Tag 20 bei Autorenwahnsinn geht es um einen Instagram-Account, den ich empfehlen kann. Das scheitert gleich an zwei Bedingungen: Ich bin nicht auf Instagram Ich könnte mich auch nicht für eine Seite entscheiden. Also lege ich dir stattdessen zwei Facebook-Seiten ans Herz. Nämlich die von zwei Profis, die ich extrem schätze und mit denen ich [...]

Zwei Profis für wunderschöne Bilder2017-01-21T13:21:38+01:00