Wenn du nur noch ein Lebensmittel deiner Welt  für den Rest deines Lebens essen könntest, welches wäre das und warum gerade dieses?

Julian: Puh, das ist schwer! Da muss ich sogar Kaffee ausnehmen. Der ist zwar ein Grundnahrungsmittel, aber langfristig würde ich wohl verhungern. Von Schokolade gehe ich in die Breite. Ich glaube, ich nehme Nudeln, die kann ich wenigstens kochen.

Merahwi: Oder Eier. Sie sind einfach zuzubereiten und enthalten wichtige Nährstoffe. Dasselbe gilt auch für Milch, immerhin kann man damit ganze Kälber ernähren.

Julian: Mit dieser Logik kannst du auch Salat sagen, weil ganze Kühe nur Gras fressen.

Merahwi: Kichererbsen oder Bohnen wären auch eine Möglichkeit. Außerdem halten sie lange.

Marchese: Ich schwanke zwischen Kartoffeln und Äpfeln. Sie sind nahrhaft und schmackhaft zugleich, geben Kraft und lassen sich lange lagern. So lange, dass man sie das ganze Jahr über zur Verfügung hat.

Merahwi: Genau das ist der Punkt. Es geht nicht darum, was mir am besten schmeckt, sondern was den höchsten Nährwert hat und das ganze Jahr über verfügbar ist.

Julian: Ihr zwei geht das echt von der praktischen Seite an, hm?

Merahwi: Ja sicher, von welcher denn sonst? Für die Kartoffeln spricht, dass man sie auf vielfältige Weise zubereiten kann.

Julian: Vorausgesetzt, man kann kochen.

Merahwi: Oder findet jemanden, der es kann.

Marchese: Ich wähle die Kartoffeln. Man kann sie ja auch mit Zwiebeln und Kräutern verfeinern.

Julian: Sie mogeln!

Marchese: Selbstverständlich. Glauben Sie wirklich, dass ich nicht stets Alternativen im Auge behalte?

Willst du weitere Figurengespräche und Szenen außerhalb der Romane lesen? Dann geht es hier entlang.

Weitere Figurengespräche lesen

In diesen Romanen spielt der Marchese mit

Detaillierte Informationen zu den Büchern findest du, indem du mit der Maus über das Cover fährst und auf das Link-Symbol klickst.

In diesen Romanen spielen Merahwi und Julian mit

Detaillierte Informationen zu den Büchern findest du, indem du mit der Maus über das Cover fährst und auf das Link-Symbol klickst.

Bild: © ehaurylik– Fotolia.com