Wenn es eine persönliche Flagge für dich gäbe, wie würde sie aussehen?

Marchese: Eine persönliche, unabhängig von der meiner Familie?

Merahwi: So deute ich die Frage zumindest.

Marchese: Rot wie Blut, Schwarz wie die Kraft und ein strahlendes Gelb wie der kluge Verstand. Als Wappentier eine Schlange, die sich um einen Degen und die Fackel der Aufklärung ringelt.

Julian: Das ergibt Sinn. Meine Flagge ist blau mit einer weißen Sonne darin. Blau für das Meer und die Sonne für meinen Optimismus.

Merahwi: Eine weiße Sonne?

Julian: Erstens mag ich Griechenland und zweitens sagst du doch immer, dass ich mir meine Unschuld bewahrt habe. Was ist mit deiner Fahne?

Merahwi: Über so etwas habe ich noch nie nachgedacht.

Julian (googelt am Smartphone): Du kannst Grün- Weiß-Rot nehmen. Das haben beide, Persien und Italien, nur dass die Streifen einmal längs und einmal quer verlaufen.

Merahwi: Und dass ich Österreicher bin.

Julian: Dann musst du das Grün weglassen. Dafür ist dein Wappentier eindeutig.

Marchese: Ein Hai mit Lorbeerkranz, letzterer steht für den Sieg. Sagen Sie nicht immer, Sie treten an, um zu gewinnen?

Julian: Ein siegreicher Hai, das ist perfekt! Und welche Farben?

Merahwi: Schwarz, Rot und Weiß. Diese Kombination hat mir immer schon gefallen.

Julian: Wie jeder checkt, der die Bilder in deinem Büro kennt. Aber als Schneewittchen würde ich dich auch nehmen.

Willst du weitere Figurengespräche und Szenen außerhalb der Romane lesen? Dann geht es hier entlang.

Weitere Figurengespräche lesen

In diesen Romanen spielt der Marchese mit

Detaillierte Informationen zu den Büchern findest du, indem du mit der Maus über das Cover fährst und auf das Link-Symbol klickst.

In diesen Romanen spielen Merahwi und Julian mit

Detaillierte Informationen zu den Büchern findest du, indem du mit der Maus über das Cover fährst und auf das Link-Symbol klickst.

Bild: © Bertl123 – depositphotos.com